Spielarmee nach Maß

Neben dem Spielvergnügen, das ein Tabletop Game gemeinhin bereitet, bietet jedoch gerade das Warhammer Spielprinzip ein besonders plastisches Erlebnis. Immerhin schieben die Spieler nicht einfach schnöde Steine über das Spielbrett, sondern phantasievoll gestaltete Warhammer Figuren, die ganz nach Vorliebe erworben und der immer weiter anwachsenden Sammlung einverleibt werden können. Schließlich vergrößern sich mit wachsender Anzahl der Warhammer Figuren auch die strategischen Möglichkeiten während des Spiels. Besonderes Extra ist aber, dass jeder Spieler seine Figurensammlung nicht nur individuell zusammenstellen, sondern auch ganz nach persönlichem Geschmack bemalen kann. Auf diese Weise lassen sich gegnerische Armeen optisch effektiv voneinander abgrenzen. Und erst recht ist es eine Freude, seine kunstvoll in Eigenarbeit bemalten Warhammer Figuren vor den anerkennenden Blicken der Mitspieler auf dem Schlachtfeld zu positionieren. Sollte die eigene Armee im Spiel dann eine gravierende Niederlage einfahren, so hat sie dabei zumindest makellos gut ausgesehen.